Xbox 360 die Zicke und IR Extension die Schlaftablette

So vieles über das ich noch schreiben könnte, aber nichts hat mich bisher so viel Zeit und Nerven gekostet. Ich wollte nur eine Xbox 360 und einem Samsung TV an Loxone anbinden. Nah, nicht direkt anbinden, aber steuern wäre fein! Aber die Xbox ist ne echte Zicke und IR Extension ist auch nicht das Gelbe vom Ei. 

Warum eine Xbox? Die Xbox ist ein reiner Extender.  Dabei wird das Mediacenter vom entferntem Wohnzimmer Rechner auf die Xbox geholt. Fanden wir immer schon super. Fernsehen, alle TV Aufnahmen und der ganze kram überall da verfügbar, wo ein LAN Port ist. Man ist nicht an SAT Kabel gebunden.

Gesteuert werden soll beides mit einer normales Fernbedienung. Aber nicht irgendeiner Fernbedienung. Mit der absoluten besten Fernbedienung der Welt! Echt, ich habe einiges ausprobiert und keine ist so gut wie die One Media Remote der Xbox One.

Die Tasten beschränken sich auf die allerwichtigsten Funktionen und sie fühlt sich Klasse an, weil leicht gummiert.
Die Tasten beschränken sich auf die allerwichtigsten Funktionen und sie fühlt sich Klasse an, weil leicht gummiert.
Sehr Handlich. Durch den runden Rücken ist sie super greifbar und die Tasten werden beim anheben der Fernbedienung beleuchtet. 
Sehr Handlich. Durch den runden Rücken ist sie super greifbar und die Tasten werden beim anheben der Fernbedienung beleuchtet.

 

Wer der englischen Sprache mächtig ist, hier ein gutes Review.

Jetzt zum riesen Haken. Die One Remote funktioniert nicht mit der alten Xbox360. Hier kommt die Ir Extension ins Spiel. Das Setup sieht wie folgt aus. Ein betagter 32 Zöller Samsung nebst der 360.

On Top steht das IR Modul das per LAN mit der IR Extension im Schaltkasten verbunden ist. Im Modul steckt per Klinke das Kabel mit den beiden Sendeaugen die an der 360 und am Samsung kleben

IR modul auf der Xbox
IR modul auf der Xbox
Sendeauge auf dem IR Port der Xbox
Sendeauge auf dem IR Port der Xbox

Ich bin wie folgt vorgegangen. Alle Befehle einer Original Xbox360 Fernbedienung in Loxone Config eingelernt. Danach alle Tasten der neuen One Remote eingelernt und diese dann in der Programmierung zusammengeführt.

One Remote mit Smart Remote verbunden
Config Auszug – One Remote mit Smart Remote verbunden

So konnte ich direkt sehen ob die eingelernten Befehle auch vom Endgerät angenommen werden. Direkte Ernüchterung, es scheitert schon beim Einschalten der Xbox. Die Xbox braucht komischerweise unterschiedlich häufig das Power Signal. Schalte ich die Xbox aus und direkt wieder ein, braucht es 2x den „Power“ Command. Ist die Xbox länger außer Betrieb reicht ein einfacher Power schubser. Ich glaube die Xbox verhindert hier Softwareseitig das „ausversehen“ Aus- und wieder Anschalten bei einem Mehrfachklick. Ist ja Nett gemeint aber das Nervt tierisch weil es sich schlecht Programmieren lässt. Zickig eben!

Gelöst habe ich dass ganze wie folgt. Beim Druck auf das Xbox Symbol bekommt die Xbox einen Power Befehl. Startet Sie nicht drückt man halt direkt nochmal. Spätestens jetzt startet die Xbox. Nach einem Ablauftimer von 6 Sekunden wird dann automatisch der Power Befehl an den Samsung TV geschickt. Der Startet und beendet absolut zuverlässig, immer!

Die Lautstärke Befehle sind mit der Samsung Fernbedienung eingelernt und sind auch direkt verbunden. Die Lautstärke habe ich noch auf die Jalousie Tasten beim Bett gelegt. Ist der TV an, kann man so schnell die Lautstärke ändern auch ohne Fernbedienung. Läuft Musik über die Deckenlautsprecher ändert ein Tastendruck hier die Lautstärke. Jap, der Russound läuft endlich!

Auf / Ab Taster über dem Bett
Auf / Ab Taster über dem Bett

Als kleines Gimmick habe ich mir noch einen Sleeptimer Programmiert. Per Tastendruck wird ein Ablauftimer mit 30 Minuten gestartet der dann TV und Xbox ausschaltet und anschließend die Steckdosen vom Strom trennt. Nix mit Standby Strom.

Sleeptimer
Sleeptimer

Als Bestätigung das der Sleeptimer Aktiv ist, blendet für 5 Sekunden das Servicemenü des Samsung TV ein. 1 Minute vor Ablauf des Timers wird dieses Menü immer im 5 Sekunden Takt ein- und Ausgeblendet und kann mit einem erneuten Druck auf die Sleeptaste wieder auf 30 Minuten gesetzt werden.

Alles toll, Aber…
Die Xbox bootet direkt ins Mediacenter und lässt sich mit der One Remote fernbedienen. Aber das ganze läuft mit einer merklichen Latenz! Nach einem Tastendruck kann es eine halbe bis eine Sekunde dauern bis der Befehl ausgeführt wird. Nach einer kleinen Gewöhnung kein Problem aber die IR Extension ist eigentlich zu langsam. Das einlernen der Befehle kann auch schon mal Nerven kosten weil einige Fernbedienungen nicht Reibungslos erkannt werden. Der Speicher der IR Module ist auch schnell überladen. Ich habe häufig die kompletten Befehle löschen und neu Anlernen müssen.

Mittlerweile läufts und ihr wisst ja, never change…

 

 

 

Teile Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone

2 Gedanken zu „Xbox 360 die Zicke und IR Extension die Schlaftablette“

  1. Hi,

    bin soeben auch dabei, meine neue XBOX ONE S mit der Xbox Media Remote und einer Loxone IR AIR zu verbinden. Es gibt aber bereits beim einlernen Probleme, da ich die Befehle nicht zuordnen kann. Die Befehle werden beim „einlernen“ erkannt, könnten aber nicht gespeichert werden. Hattest du ähnliche Probleme?

    Thomas

    1. Morgen, ja ich hatte auch viele Probleme mit der IR Extension und habe in einem Raum mit vielen Fensterflächen mit der Nutzung sogar aufgegeben. Die IR ist zu feinfühlig meiner Meinung nach.
      Wenn die Befehle aber erkannt werden und es nur am „Speichern“ hapert würde ich nochmal die Doku lesen oder schau Dir das Webseminar nochmal an.
      https://www.youtube.com/watch?v=tMoVG86p1OQ

      Achte darauf das ALLE Geräte die gleiche Software haben und mach lieber ein Update 2 mal um sicher zu gehen.
      Wechsel den Raum beim einlernen, hat bei mir geholfen.

      Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.