Rauchmelder vernetzen! Echt?

Rauchmelder retten Leben! Alle Rauchmelder je Geschoss sind im BUS verbunden und liegen auf einem Digitalen Eingang einer Loxone Extension.

Im Falle eines Feuers kann zb. das komplette Licht schalten und die Fluchtwege und Zufahrt voll beleuchten. Per Multiroom Musik werden wir uns vielleicht „sanft“ von Rammstein o.ä auf voller Lautstärke wecken lassen und man könnte noch Nachbarn oder die Eltern per Anruf zu Hilfe holen.

Alles Automatisch. Alles ohne zusätzliche Hardware und mit wenigen Klicks realisiert! Ja, ich könnte sogar die Kaffeemaschine schalten damit ich die hohe Umgebungstemperatur effizient nutzen kann! Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und genau das macht LOXONE für mich so interessant.

Rauchmelder vernetzen? -Ja unbedingt!

Die Rauchmelder laufen zusätzlich auf Batterie (9V) falls der Strom ausfallen sollte. Die Rauchmelder kommen von Gira und sind für unter 50€ bei Amazon gelistet. Bei Interesse hier der Link zu den technischen Daten.

Gira VDS Dual mit Sicht auf Batteriefach und Anschluss
Gira VDS Dual mit Sicht auf Batteriefach und Anschluss

Weiter mit den Präsenzmeldern 

Teile Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone

15 Gedanken zu „Rauchmelder vernetzen! Echt?“

  1. Hallo,

    sind die alle mit einer Kaiser Dose (und falls ja, welcher) verdratet? Welches Kabel hast du zu den Präsenzmeldern (sternförmig?) hingezogen?

    1. Hi!
      Die Kaiserdosen sind die 1290-41. Ich hab im Multiroom-eintrag einen Link eingefügt. Die Rauchmelder sind aufputz vorgesehen, also hier keine Dose im Beton eingelassen. Zu den Präsenzmeldern bietet sich Cat Kabel an. Das lässt sich einfach verlegen und ist Preisgünstig, schau mal im Blogeintrag „Kabelsalat“ rein da hab ich ein paar Worte dazu geschrieben.
      Grüße

  2. Hi,
    erstmal großes Lob für Deinen Blog !

    Zur Vernetzung der GIRA-Rauchmelder hätte ich ne kurze Frage: Hast Du diese jeweils „autark“ per Draht vernetzt? Oder lassen die sich irgendwie in den 1wire-Bus einbinden?
    Und wie genau sind diese dann genau an die Lox angebunden? Über KNX- oder über Relais-Modul?

    Danke – und frohes weiterbauen!
    Fred

    1. Vielen Dank für dass Lob! :) Ich habe selbst sehr viel aus Blogs heraus-gelesen und wollte einfach was „zurückgeben“

      Die Gira sind noch nicht bestellt und ich überdenke das ganze immer mal wieder, aber zur Zeit würde ich diese mit Batterie betreiben und nur das Relais im Bus auf die Loxone legen. (Sternförmig verkabelt) Ich kann dann bei Rauch zwar nur die Etage bestimmen, aber das wird dann eh egal sein!
      Der 1-Wire Bus macht hier und da Probleme und ist schnell „voll“, schau Dich mal im Loxone Forum um. Der 1-Wire soll daher bloß die Temperatur übermitteln. Also wie schon von Dir vermutet per Relais am Loxone Eingang, davon habe ich massig frei. Ausgänge sind aber Mangelware.

      Ps, wenn Du dich nicht groß mit KNX auskennst, fange nicht an die beiden Systeme zu vermischen. Die Systeme sind völlig unterschiedlich ausgelegt. Schau Dir die KNX Foren und Loxone an, die Hartnäckigsten Probleme findest Du dort ;)

      Gruß Gerald

  3. Hallo Gerald, ich bin auch gerade dabei die Rauchmelder für den Neubau zu planen. Zwei Möglichkeiten habe ich a) über den KNX-Eingang oder b) über Relais.

    Ich bin so wie du rätst, weg vom KNX, da es bei Loxone ja nur eine Schnittstelle für KNX gibt und daher noch extra eine Stromversorgung aufgebaut werden muss, die ja zusätzlich Geld kostet.

    Daher bin ich auf die Relais-Rauchmelder-Variante gekommen.

    Meine Frage: Wie genau hast du bei drei Stockwerken (UG, EG, OG) die Leitung gelegt? Von Gira habe ich den Tipp bekommen, dass es genügt einen RM pro Stockwerk mit einem Relais auszustatten. Die anderen brauch man nur zu verdrahten. Aber jedes Stockwerk muss wohl separat zum Miniserver/Extension geführt werden. Kann man dann pro Stockwerk einen BUS legen und alle Rauchmelder durchschleifen und bei einem sitzt dann eben das Relais drin?

    Der Eingang am MS/Ext. wäre dann ja 3x digitaler Eingang oder?

    Ich möchte dann noch Innensirenen einbauen, um bei Alarm (Einbruch) einen Signalton zu haben.

    Danke ins Forum, ich bin gespannt auf eure Antworten.

    Gruß
    Ferdi

    1. Rauchmelder ist auch bei mir noch ein leidiges Thema.
      Ich habe ein Telefonkabel je Stockwerk durch jeden Raum einmal durchgeführt als Schlaufe.

      Ja du benötigst je Stockwerk einen Digitalen oder Analogen Eingang. Interessant ist auch der Störkontakt am Ralismodul. Ich denke das Du den mit dem miniserver schalten könntest. So könntest du den VDS auch als Sirene nutzen.

      Der Alarm einer Alarmanlage könnte quasi 2 in 1 mit-realisiert werden

      1. Hallo Gerald,

        ich habe bei Gira nachgefragt. Ein Signal vom Miniserver an den Rauchmelder über den Störkontakt zu senden, ist leider nicht möglich. Daher bin ich jetzt auf eine Innensirene von Gira ausgewichen, die ich dann einfach über einen digitalen Ausgang beim Miniserver ansteuere.
        Gruß
        Ferdinand

  4. Hallo,

    kurze Zusammenfassung für mich nach dem Lesen:
    a.) Gira Melder können durchgeschliffen werden (also von melder zu melder)
    b.) am Anfang der Kette habe ich einen Melder mit einem Relais bestückt
    c.) Den Relaiskontakt lege ich auf einen Digitalen/Analogen Eingang einer Loxone einheit – korrekt?

    Folglich, sehe ich nur welcher Stockwerk brennt und nicht welcher zimmer richtig?

    Wenn ich sehen will, welcher Zimmer brennt, dann müsste ich jeden Melder mit dem Relais ausstatten und dann sternförmig zum Loxone ziehen?

    Ich brauche mehr eingänge korrekt?

    Viele Grüße

    Magnus

    1. a.) Jo
      b.) Jip
      c.) korrekt

      Pro Raum einen Eingang und du könntest Dir den brennenden Raum anzeigen lassen.
      Ps. Ich hab Eingänge satt über, Ausgänge sind bei mir knapp.

      ;)

      Viele Grüße

  5. Hallo Gerald,

    mal wieder ein großes Lob an dieser Stelle für deinen Blog – wirklich sehr hilfreich für mich. :-)

    Eine kurze Frage: Wieso wollt ihr wissen in welchem Zimmer es brennt? Wenn der Alarm auslöst heißt es doch sowieso schnell raus. Wieso sollte ich dann noch etwas visualisieren? Macht es daher nicht Sinn, alle Rauchmelder im Haus durchzuschleifen?

    Ist das hier das Relais? http://katalog.gira.de/de_DE/datenblatt.html?id=586980

    Verdrahte ich das dann quasi auch am Eingang mit dem Multiserver?

    Gruß & Danke,
    Markus

    1. Hi Markus.
      Ich glaube da hast Du Dich etwas verlesen?! Wenn es brennt dann ist es bestimmt gut zu wissen in welchem Stockwerk, wie und wo man das Visualisieren will ist schon fragwürdig. In welchem Zimmer es brennt ist mir auch völig Egal. Aber hey, vielleicht lässt sich ja die SD der Loxone retten und man kann anhand der Statistik den Branntverlauf… vergiss den scheiss :)

      Ich denke Pro Stockwerk ergibt sich von selbst, wenn du eh Unterverteiler hast. Je Zimmer ist Quatsch. (imho)
      Jap am Digitalen Eingang.

      Grüße

      1. Danke Gerald für deine Meinung! :-)

        Ich habe einen Hauptverteiler im Keller, hier würde ich dann alle Rauchmelder im EG/OG in Reihe schalten und am Ende per Relais mit dem MS verbinden.

        Die Frage ist noch, wie ich den Keller vernetze, da hier keine UP-Dosen möglich sind bzw. nicht vorgesehen waren. Ich hatte gedacht, die Rauchmelder im Keller können per Funk mit dem EG/OG kommunizieren – dem ist aber leider nicht so.

      2. Ah, okay.
        Ja schwierig. Vielleicht wirklich eine Kombi aus Draht und Funk.
        Halt uns hier auf dem laufenden :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.