Rauchmelder Air! Hands on

Rauchmelder sind wichtig. Brauch ich keinem erklären. Warum er Anbindung an ein Smarthome braucht? Hab ich hier schon mal erklärt und dann auch umgesetzt. Wir haben dazu einiges an Kabelaufwand betrieben. Das soll jetzt mit Air-Technologie von Loxone einfacher und trotzdem smart sein.


Wir mussten wegen der Vernetzung schon sehr früh wissen wo wir mal einen Melder haben wollen, dazu gehört einiges an Planung. Das entfällt bei diesem Funkmelder Air. Wenn der ausgewählte Platz an der Decke nicht der Hit ist, wird er einfach wieder umgesetzt. Tolle Sache!
Leider sind die Melder nicht untereinander vernetzbar. Man kann sich natürlich bei einem Alarm über Musik, Licht, Handy usw benachrichtigen lassen, aber die anderen Melder bleiben stumm.

Dafür sind die Melder autark. Sollte der Miniserver nicht erreichbar sein, wird natürlich trotzdem Alarm gegeben. Laut ist er!

Richtig geil wäre die Einbindung der Melder in die Alarmanlage gewesen, aber da gibt es leider Richtlinien die das verbieten. Bei unseren Flamm EX haben wir das auch nur über einen kleinen „Hack“ hinbekommen.

Ausgepackt.

Verpackung wie immer
Verpackung wie immer
Blick auf die Lithium Batterie
Blick auf die Lithium Batterie
Das ist drin!
Das ist drin!
2-teilig

Das Dingen detektiert Rauch optisch und versucht Fehlalarme zu vermeiden indem Temperaturschwankungen mit einbezogen werden. Ich konnte den Melder aber mit Rauchmelder Testspray auch ohne Temperaturschwankung direkt zu einem Alarm zwingen.

Der Melder besteht wie andere auch, aus einem Montagerahmen und dem eigentlichem Melder. Dieser lässt sich mit einem Klick- und Drehsystem zusammensetzen und hält Bombenfest. Da wackelt nichts! Der Melder ist mit seiner Hochglanz-front Geschmackssache aber gefällt mir gut. Einzig das Lochgitter im Melder überlappt an einer Stelle des Melders und wirkt dadurch etwas billig, dass ist beim Gira Dual schöner gelöst.

Das Lochgitter überlappt.
Das Lochgitter überlappt.

Die Batterie wird mitgeliefert und soll 10 Jahre halten. Das ist bei hochpreisigen Meldern standard und dazu gehört dieser. Die Leistung der Batterie kann wie beim Taster in Loxone eingebunden werden. Der extra  Ausgang für schwache Batterie ist auch dabei.
Der Austausch ist einfach und gut zugänglich, die Batterien gibt es für n Zehner auf Amazon

Energiemanagement
Energiemanagement

Anlernen an den Miniserver klappt wie üblich über einen Lerntaster, der ist auf der kleinen Platine neben der Batterie untergebracht. Die Reichweite ist identisch mit den anderen Air Geräten. Übersicht Air Cosmahome.

9 V Lithium Power
9 V Lithium Power
Die Air Platine mit Antenne und Lerntaster
Die Air Platine mit Antenne und Lerntaster

Der Melder signalisiert auch über einen kleinen roten LED Taster. Über diesen kann der Alarm auch testweise ausgelöst und im Alarmfall beendet werden.

Blick direkt auf den Melder

Mein Fazit ist Positiv, mir gefällt der Melder. Die Einbindung in das Smarthome ist etwas eingeschränkt aber dafür einfach. Ich habe den Melder mal an unsere Rigips-decke geklebt um einen Vergleich zu haben. Der Air Rauchmelder ist Schnörkellos schön. Der FlammEx wirkt dagegen etwas Propper.

Vergleich mit Flamm-Ex SD4
Vergleich mit Flamm-Ex SD4

Ich hatte noch Rauchmelder Testspray übrig und habe getestet welcher Melder eher auslöst. Die Dinger springen sofort und fast Zeitgleich an.

Gut, gefällt, kannste kaufen.

Teile Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.