Präsenzmelder im Schlafzimmer? ja!

Ha, ich weiß welches Kopfkino der Gedanke an einen Bewegungselder im Schlafzimmer zaubert. Klar, der Nachbar soll ja auch wissen wenn in der Babymanufaktur gearbeitet wird.

Quatsch! Warum? Lesen!

Dieser Beitrag wurde durch eine Frage im Loxone Forum angestoßen.  Beide Seiten waren im Thread vertreten. Von, bist du bekloppt bis hin zu, unbedingt Ja.
Ich bin ganz klar auf der „unbedingt Ja“ -Seite. Aber auch nur dann, wenn wie im Forum schon erwähnt, nicht nur ein Deckenpräsenzmelder verbaut ist.

Der Präsenzmelder an der Decke ist über Tag mit einer Szene verbunden. Das Schlafzimmer wird beim Betreten auf 40% Hochgedimmt und die beiden Nachttischlampen schalten mit ein.
Da wir unser Ankleidezimmer am Schlafzimmer haben und oft mit beiden Händen voll Wäsche durch die Räume laufen ist das sehr Praktisch.

Bewegungs-Szene
Bewegungs-Szene

Ja, wir können hier aufhören! Das alleine Rechtfertigt den Präsenzmelder schon, oder habt ihr euch noch nie den Zeh im Dunkeln an der Bett Kante gestoßen… aber es wird noch besser.

Was passiert aber wenn wir Schlafen wollen? Wir verwenden in jedem Raum das gleiche Tasterlayout, also auch im Schlafzimmer. Wenn wir schlafen wollen genügt ein Klick auf den normalen Lichttaster. Nach einer eingestellten Zeit von 3 sec. fahren die Jalousien ab, der Decken-Präsenzmelder wird deaktiviert, das Deckenlicht dunkelt auf 10% ab und für die Nachttischlampen schaltet ein Timer nach ca. 2 Minuten die Nachttischleuchten aus.

Warum 3 sec? Innerhalb der 3 sec. kann man den Programmablauf „Schlafen“ wieder mit einem weiteren Tastendruck Stoppen.

Mit Start des Schlaf-Programm schalten die beiden Bewegungsmelder an den Längsseiten vom Bett scharf. Sollte also jetzt jemand Nachts kurz raus müssen, wird sofort die Deckenlampe auf 10% hochgedimmt. Das ist bei uns gerade hell genug um den Zeh an der Bettkante vorbei zu lenken.

Da die Loxone Präsenzmelder doch relativ teuer sind haben wir unterm Bett eine „Bastellösung“ verbaut. Die Kabel werden noch in einem Teppichfarbenen Kabelkanal verschwinden. Wegen des Bettvorsprung sieht man die Melder zum Glück nicht.

China Melder unterm Bett
China Melder unterm Bett

Die Dinger hab ich über Amazon.com bezogen zu einem unverschämt günstigen Kurs! Lässt sich mit der 24V Spannung der Loxone Anlage betreiben aber benötigt noch einen Pullup Wiederstand. Fixiert haben wir das ganze mit einer Heißklebepistole.
Mein tipp, wenn ihr vorhabt einen Deckenpräsenzmelder im Schlafzimmer einzusetzen, legt ein Cat-Kabel in die Nähe des Bettes, am besten in Fußbodenhöhe. Ich habe hier 2 Adern zur 24V Versorgung gebraucht und je eine Ader vom Bewegungsmelder auf einen Digitalen Eingang. So könnte ich noch auswerten auf welcher Seite jemand aus dem Bett klettert. Ich hatte anfangs vor, die Nachttischlampe an der jeweiligen Seite zu schalten beim nächtlichen Spaziergang, aber die Dinger sind trotz 3 Watt Led so unverschämt hell das man lieber liegen bleibt.

Morgens wird mit einem Tastendruck wieder alles auf Anfang gesetzt. Nach wiederum 3 Sec. fahren die Jalousien hoch und die Deckenlampe dimmt auf 20% rauf. Nach einer gewissen Zeit schalten dann die Nachttischlampen ein und die Grundbeleuchtung ist wieder bei den „normalen“ 40%. So werden wir nicht gleich völlig aus dem Bett geschmissen. Die Zeiten lassen sich alle in der Visualisierung anpassen.

Visu - Zeitanpassung
Visu – Zeitanpassung

Das ganze hat sich mittlerweile so eingespielt. Es mag auch nach Spielerei klingen, aber ich hatte anfangs nicht vor selbst das Schlafzimmer so zu Automatisieren. Es hat sich aber gezeigt, dass wir immer wieder neue Ideen haben, die ich dann versuche umzusetzen. Das System lässt sich so Stark persönlich individualisieren, dass uns viele Möglichkeiten erst jetzt bewusst werden. Ein Beispiel welches ich oben nicht erwähnt habe, mit Start der Schlafen-Taste wird auch kontrolliert ob sich in einem anderen Raum noch jemand aufhält. Ist das nicht der Fall, werden alle Lampen drinnen wie draußen ausgeschalten und die Türen verriegelt. !Ein Tasten Druck!

Jemand Zuhause?
Jemand Zuhause?

ME: Solltet ihr ein Smart-Home planen, egal welches System, versucht nicht nur das „Jetzt“ zu planen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie man sich über ein fehlendes Kabel an der richtigen Stelle ärgert!

Und was kosten n paar meter Kabel….

 

Teile Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone

16 Gedanken zu „Präsenzmelder im Schlafzimmer? ja!“

  1. Coole Sache mit den Bewegungsmeldern. Ich habe auch im ganzen Haus die teuern Easylux, habe mir jetzt aber auch zwei von diesen günstigen in China bestellt. Dazu die Frage: Welchen Pullup Widerstand hast du verwendet? LG

      1. ZENSUR! ;)
        Gerald weiß, was gemeint ist. :D

        Na ja … neue Ideen für mich.
        Zum Beispiel werde ich wohl auch eine dezente Unter-Bett-Beleutung mit Bewegungsmelder installieren.
        Das finde ich eine feine Idee. :)

      2. Ha :)
        Eine Nachtbeleuchtung unterm Bett finde ich auch sehr Geil.
        Halt mich auf dem laufenden!
        Grüße Gerald

      3. Ich überlege neben der Umsetzung noch, wie ich diese sinnvoll in mein Smart-Home integriere, denn eigentlich – ja, ist langweilig – reicht ja ein Bewegungsmelder und bspw. eine LED-Kette.
        … zumindest im ersten Schritt … das Ganze sollte natürlich faden und nicht wie bei einem Lichtschalter sofort da sein.
        Zudem mag man die Beleuchtung zur Nicht-Schlafen-Zeit heller haben, als nachts, wenn man nur den Boden ganz leicht ausgeleuchtet haben möchte, wenn man mal ins Bad muss …

      4. Wie Sinnvoll das eine oder andere ist, ergibt sich oft erst hinterher.
        Wir hören im Schlafzimmer zb. keine Klingel. Ich hätte mir gerne mit einer LED Leiste unter dem Bett ein Klingeln an der Tür Signalisieren lassen.

        Und dass die LED´s sich super dimmen lassen kommt dir bestimmt zu gute. ;)

  2. Ich möchte nun auch Präsenzmelder an der abgehängten Decke montieren und wollte Dich fragen, ob ich anstatt den von Loxone
    http://shop.loxone.com/dede/prasenzmelder-24v.html

    auch den kleineren nehmen kann diesen hier ..
    http://www.copydon.de/product_info.php?info=p153693_ESYLUX-Deckeneinbau-Praesenzmelder-360Grad-PD-C360i-8-mini-UC-ESYLUX-ESYLUX–Ahre.html

    (Auf dem Bild stehen 6 Adern zur Verfügung werden diese alle benötigt?)

    Oder gibt es hier Nachteile, wenn ich den kleineren an der Decke verbaue anstat dem größeren?
    Die Datenblätter sehen für mich ersteinmal gleich aus.

    Danke für Rückmeldung.

    1. Moin
      Ja das liest sich gut!
      Den kannst du nehmen. Leider gibt es zu wenig Auswahl bei 24V PM´s und die Verfügbaren sind zu teuer.

      Was bei diesem hier fehlt ist die Messung der Helligkeit.

      Grüße
      Gerald

  3. Ah ok. Ohne Helligkeitsmessung ist dann auch nicht optimal.
    Hat Du vielleicht noch einen Tipp für einen bissl unauffälligeren PM für eine abgehängte Decke?
    Gruß

    1. Du kommst auch ohne klar, lässt sich auch Prima über Logik und Außenhelligkeit lösen.

      Ich weiß noch wie ich lange nach einem schönen unauffälligen PM gesucht hab. Ohne Erfolg und letztendlich den Loxone genommen.
      Mehr nach dem Motto, alles aus einer Hand…

      Das Ding ist Dick und blinkt auch noch wie Wild, aber es fällt einem nicht auf! Wer guckt auch schon zur Decke.
      Bestell Dir doch beide und entscheide dann. Manchmal muss man die Dinger auch einfach mal sehen.

      Es gibt im Loxone Forum auch einen Beitrag der beschreibt wie ein 230V Melder auf 24V umgebaut werden kann.
      Dann ist die Auswahl riesig.

      Gib gerne bescheid welchen Du genommen hast.

      Grüße

  4. Hi.
    Super Beitrag!
    Hätte bitte eine Frage.
    Möchte mir auch so einen kleinen Bewegungsmelder kaufen.
    Ich verstehe jetzt den Anschluss nicht 100%ig.
    Input ist klar.

    Hast du vom Output den – verwendet?
    Sprich +24V auf Widerstand dann auf Loxone Eingang. – output von Bewegungsmelder auch auf Eingang.

    Der Bewegungsmelder schaltet ja nur den Gnd oder?

    Wiviel K hat dein Widerstand?

    Vielen Dank

    Thomas

    1. Moin,
      ich finde gerade nicht die deutsche Bezugsseite aber diese müssten auch gehen.
      http://www.ebay.de/itm/WOERTZ-45329T-12-Contact-Block-250VAC-6A-w-V23092-A1024-A301-24V-Relay-Lot-of-5-/141943979715?hash=item210c853ec3:g:FIgAAOSwQItT66Ml
      Ja ich nutze den „-“ vom Output.
      Hab die China Melder mit den Schrack Pullup V23092-A1024-A301 verbunden. Die passen mit in das Gehäuse der Melder. Hab die schon überall im Haus und Garage verteilt und laufen sehr gut. Haben mich bislang nicht im Stich gelassen. Werde mich bald wieder mehr um den Blog kümmern können und vielleicht mal ne Anleitung für den Umbau einstellen.

      Viele Grüße
      Gerald

  5. Servus Gerald,

    sag mal könntest Du evtl. mal einen Screenshot von Deinem Lichtsteuerungs-Baustein aus der Config hochladen?

    Möchte das Ein oder Andere genau so lösen, wie Du es bereits getan hast :-)

    Gruß,
    Stefan

    1. Hi. Auszüge würden Dir (glaube mir) wenig helfen. In der Config führen häufig viele Wege nach Rom. Es ist mir immer sehr schwer gefallen den Sinn in Auszügen anderer zu verstehen. Es hilft hier, es einfach selbst zu probieren! Wenn Du nicht weiter weißt ruf einfach bei Loxone an, die helfen!

      Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.