Miniserver Go! Air! Hands On

Der Karton war rappevoll mit Loxone, wo fängt man da an?
Mir fiel nach dem Öffnen direkt der Miniserver entgegen. Den haben die Jungs aus Österreich schon fein säuberlich auf eine kleine Platte vormontiert. Zusammen mit der RGBW Air Extension nebst einer kleinen LED Leiste.
Das sieht so gut vorbereitet aus, ob da auch schon Software auf dem Miniserver ist? 

Das ist drin
Das ist drin

Netzteile für den Miniserver und RGBW Air liegen natürlich bei. Der Server wird über einen Micro USB Netzteil mit 1A betrieben. Genau, die Dinger die auch Handys laden.

Ausgepackt - Miniserver Go mit Lan Kabel und Netzteil
Ausgepackt – Miniserver Go mit Lan Kabel und Netzteil (mit 3 Länderadaptern)
Miniserver Stromadapter- Micro USB
Miniserver Stromadapter- Micro USB

Alles unter Strom gesetzt und dann über die Loxone Config nach neuen Servern gesucht, direkt gefunden. Mit dem Webinterface verbunden und mal schnell im „Wohnzimmer“ das Licht anschalten.
Die LED springt direkt an. Das ist also jetzt Funk?
Den RGBW Streifen ein wenig gequält, die Reaktion ist ohne Verzögerung. Wie gewohnt wird alles direkt umgesetzt.
Mein erstes Airlebnis ist irgendwie, unspektakulär. Es fühlt sich als Kabelnormalo nicht nach Funk an.

Fluppt, auf anhieb
Fluppt, auf anhieb

Danach direkt noch den Taster ausgepackt und eine von den Smart Sockets und mit Saft versorgt und in der Config gelöscht. Ich dachte, wenn das alles schon eingelernt ist, muss da der Haken an der Sache sein. In der Config den Air Monitor geöffnet und den „lernen“ Tab geöffnet und siehe da, es blitzt schon die RGBW Air und will eingelernt werden. Taster und Socket lassen noch auf sich warten?

Kurzer Blick in das beigelegte Kärtchen. Aha, Lernmodus.

Lerntaster
Lerntaster

5 Sekunden muss der Lerntaster gedrückt werden. Dann war alles sofort da. Das freut, anwenderfreundlich einfach und Fix!

Air Monitor - Gefundene Geräte
Air Monitor – Gefundene Geräte

Ok, Jetzt schauen wir uns mal die kleine Grüne Wunderkiste an. Angebracht ist die Box mit einer Art Stecksystem. Dieser hält die Box sicher fest und wackelt nicht. Anschrauben an die Wand, kein Problem.

Halterung - Klickfix
Halterung – Klickfix

Die Box ist extrem leicht, aber wertig. Kein Hutschienensystem auf der Rückseite, dafür aber 4 Gummipuffer. Loxone möchte anscheinend das man ihn irgendwo hinlegt oder anschraubt. Anbieten würde sich die nähe zum Heimrouter der wegen des Wlan Empfang auch meist zentral steht. Hier lässt sich der Miniserver Go bzw. Air gleich mit einem LAN Kabel mit dem Heimnetz verbinden. Der Anschluss dazu befindet sich zwischen der USB Stromversorgung und dem Micro SD Slot…

Micro SD? Wie beim großen Bruder liegt das Betriebssystem, Einstellungen der Config und Statistiken auf der Micro SD. Ja, das ganze hat Vor- und Nachteile! Diese Karten können auch gerne mal abrauchen, Probleme damit hat es schon gegeben. Man sollte immer eine Micro SD Karte mit Backup in der nähe haben.
Genau das ist aber auch der Vorteil, der Speicher lässt sich in Sekunden tauschen. Wäre dieser fest verbaut, wäre ein defekter Speicher eventuell ein längerer Totalausfall.

Micro SD mit 4gb gehört zum Lieferumfang
Micro SD mit 4gb gehört zum Lieferumfang

Dann bleibt noch der Loxone Link. Das überrascht und hatte ich bisher überlesen. Man kann wie beim großen, die normalen Extensions per Link anschließen. Sehr Sinnvoll, man kann sich mit Air und wenig Verkabelungsaufwand an sein SmartHome wagen ohne später auf etwas zu verzichten. Weil leider muss man sagen das nicht alles per Air und ohne Umwege umzusetzen ist. Umwege wären hier Enocean und co.

Der Miniserver Go ist daher [bis jetzt] nur ein sehr schöner Einstieg. Dank der mächtigen Loxone Config Software und der Möglichkeit fast jedes Netzwerkgerät zu steuern kann diese Kiste für viele interessant sein.
Was mir zum Smartglück fehlt sind Bewegungs- und Präsenzmelder, Thermische Stellantriebe, Outdoor Sensoren für Temperatur, Feuchte und Helligkeit. Vielleicht sogar ein Air Zutrittssystem usw.

Es werden kontinuierlich weitere Produkte eingeführt und man darf weiter gespannt nach Österreich schielen.
Ich nehme mir jetzt die restlichen Air Sachen zur Brunst.

 

**Ach, kleiner Nachtrag noch.
Geht es nur mir so? Ich finde die grüne Box echt nicht schick. Ich hab sie mal überall abgelegt um zu schauen wo es passt. Ich persönlich würde die Box irgendwo versteckt anbringen. Urteilt selbst…

ähhh, ne
ähhh, ne
Das Grün passt farblich zum, nope...
Das Grün passt farblich zum, nope…
Grün, grün, grün sind alle meine Gadgets...
Grün, grün, grün sind alle meine Gadgets…
Fesnterplatz, ohne schöne Aussicht
Fensterplatz, ja aber nein.
Teile Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.